News

Oktober 2017

49. Norddeutscher Ponymarkt in Hunteburg
vom 13.10. bis 15.10.2017

Wir sind dabei! Ihr findet uns im Gewerbezelt zu den Öffnungszeiten der Gewerbeschau. Dort könnt Ihr euch über Reifen, Felgen, Fahrzeug-Aufbereitungen, Fahrzeug-Pflegeprodukte Reisemobilzubehör, Werkstattbedarf uvm. informieren. Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

September 2017

August 2017


Warum gerade wir als wdk-zertifizierter Reifenfachhandel
Ihr 1a-Montagepartner für Reifen sind, erfahren Sie hier!

Mit nur vier etwa postkartengroßen Kontaktflächen zur Fahrbahn gehören Reifen zu den absolut sicherheitsrelevanten Komponenten des Autos und sollten gerade deshalb fachkompetent gewartet werden.
Besonders "nachtragend" bei unsachgemäßer Behandlung sind Ultra Hich Perfomance-Reifen (auch UHP-Reifen genannt) und Runflat-Reifen.

"UHP-Reifen" sind Hochleistungsreifen mit extremen Breitformaten und Durchmessern (Verhältnis von Reifenhöhe zu Reifenbreite von 45 Prozent oder geringer) und Reifen deren Speedindex eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und mehr aufweist, sowie auch sog. 4×4- und SUV-Reifen. Z.B.: 225/45R17 94V gehören bereits zu "UHP-Reifen"!
"Runflats"
sind Reifen, die dank verstärkter Seitenwände maximale Sicherheit im Fall einer Reifenpanne garantiere und durch Ihre Notlaufeigenschaften das Mitführen eines Reserverades entbehrlich machen.
Schon vor einigen Jahren schlugen Sachverständige Alarm, weil Ihnen eine Zunachme von Schäden an diesen Reifentypen aufgefallen war. Eingehende Untersuchungen ergaben, dass herkömmliche Montagemaschinen und das Know-how traditionell ausgebildeter Reifenmonteure für diese Hightech-Reifen nicht mehr ausreichten.
Deshalb initiierte die Reifenbranche unter der Federführung der Verbände
BRV* und wdk** das Projekt "wdk-zertifizierte Reifen-Montage".
Spezielle Lehrgänge zur Weiterbildung
der Montuere und die Investition in spezielle Montagemaschinen sichern nun die sach- und fachgerechte Reifen-Montage der sensiblen UHP- und Runflat-Reifen!
Nur die Reifenhändler, die den strengen Anforderungen der Zertifikates genügen, dürfen das Prädikat
"wdk-zertifizierter Reifenfachhandel" tragen.
Bei uns werden Ihre UHP- bzw. Runflat-Reifen von speziell geschulten Monteuren und mit speziellen Montagemaschinen aufgezogen!

*Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V., Bonn
**Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V., Frankfurt, als Vertreter der Markenhersteller

 

Juni 2017

Bundesaktion Sauberes Auto
Der Lackschaden – ein Notfall?

 

Sommer, Sonne und Hitze steigern nicht nur die gute Laune, sondern auch das Auftreten von Insekten und Vögeln. Wir Menschen schützen uns vor Insektenstichen, weil wir diese als unangenehm empfinden. Ähnlich unangenehm sind „Unfälle mit Insekten“ für den Autolack. Bei schnellen Fahrten (Autobahn) ist die Aufprallgeschwindigkeit eines Insekts logischerweise sehr hoch. Die Motorhaube des Fahrzeugs ist durch Sonneneinstrahlung einerseits und Motorhitze andererseits entsprechend weich und der Lack nimmt gerne und gut Insekten auf. Je länger diese Insekten mit Hitzeeinwirkung auf dem Fahrzeug verbleiben, desto mehr werden diese Insekten förmlich „eingebrannt“. Mit verstreichendem Zeitablauf wird es immer schwieriger, diese Insekten von der Motorhaube zu entfernen.

Gleiches gilt für Vogelkot. Je länger dieser – insbesondere an heißen Sommertagen – auf dem Fahrzeug antrocknet, desto schwieriger ist er zu entfernen. Außerdem ist Vogelkot noch sehr aggressiv, da er viele Schadstoffe (z. B. Säuren) enthält, die den Lack angreifen können. In einigen Fällen kann dies dazu führen, dass bereits nach 24 Stunden Einwirkzeit der Lack irreparabel geschädigt ist und entweder aufbereitet oder partiell neu lackiert werden muss.

Experten raten daher dringend, Insekten, vor allem aber Vogelkot schnellstmöglich von dem Fahrzeuglack zu entfernen. Professionelle gewerbliche Fahrzeugwaschanlagen helfen hier schnell, umweltgerecht und lackpflegend weiter. Als erste Notmaßnahme ist es empfehlenswert, z. B. Vogelkot einzuweichen. Ein mit Wasser getränktes Küchentuch auf dem Vogelkot ist bereits hilfreich und kann auch unmittelbar vor der Fahrt zur Waschanlage nicht schaden. Gegebenenfalls kann das Küchentuch mit Wasser und etwas Spülmittel getränkt werden. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass mit klarem Wasser nachgespült werden sollte, da auch die haushaltsüblichen Spülmittel unterschiedliche (in der Regel basische) ph-Werte besitzen.

Dringend abgeraten wird allerdings davon, Insekten oder Vogelkot mit Fensterreinigern bzw. Glasabziehern zu behandeln. Selbst dann, wenn die Kanten mit (Schaum-)Stoff ummantelt sind, so verbergen sie im Inneren einen harten Kern (Kunststoff oder Metall). Im ungünstigsten Fall kann man damit den Lack irreparabel beschädigen. Deshalb: Auf keinen Fall den Lack mit harten Materialien traktieren! Die beste Kombination ist ein Einweichen von Insekten und/oder Vogelkot und das Aufsuchen einer Fahrzeugwaschanlage. Geschieht dies nicht, haben Insekten bzw. Vogelkot Gelegenheit, in den Lack einzutrocknen, sodass ein Abwaschen nicht mehr gewährleistet ist. Möglicherweise sind bleibende Lackschäden (z. B. durch den Vogelkot oder durch in den Lack förmlich eingeschlossene Insekten) die Folge.

Quelle: BTG – Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland e.V., 06.2017  

 

März 2017

Neue Felgen für Reisemobile eingetroffen

Ab jetzt sind wieder neue Felgen für Reisemobile verfügbar wie z.B. passend für den Hymer ML-T auf Sprinter oder passend für den Fiat Ducato mit Maxi Fahrgestell. Schaut euch die neuen Felgen einmal an: https://reifen-wessel.de/felgen-fuer-reisemobile/

 

Dezember 2016

Heiligabend und Silvester ist die Waschanlage von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet!

Dezember 2016

Autopflege im Winter
Pflegetipps für Sie
Auch wenn in der Winterzeit die Freude der Autobesitzer an einem sauberen, glänzenden Fahrzeug leider nicht von langer Dauer ist, so ist die regelmäßige Autowäsche- und pflege in dieser Jahreszeit besonders wichtig. Im Folgenden haben wir ein paar nützliche Tipps und Tricks für die Winterpflege zusammengestellt.
!Achtung! wir waschen sogar bis -8°C in unserer Waschanlage.
Wintertipps und Wintertricks
Schnee- und Eis vom Fahrzeug beseitigen:
Benutzen Sie zur Schneebeseitigung niemals einen harten Besen! Eiskratzer sind tabu. Ein Scheibenenteisungsspray leistet gute Dienste. Das getaute Eis lässt sich danach mit einer Gummilippe (Auto- Handbesen) leicht abziehen. Vorher losen Schnee entfernen.
Lackpflege:
Waschen Sie das Fahrzeug so oft wie nötig. Eine regelmäßige Unterbodenwäsche in einer Waschanlage ist ebenso ratsam. Eine Politur ist ganz besonders vor dem Winter zu empfehlen.  Eine glatte und geschützte Oberfläche ist nicht so anfällig für Schmutz und Salz.
Türschlösser:
Auch bei sehr niedrigen Minustemperaturen können Sie das Fahrzeug waschen. Gegen das Zufrieren von Türschlössern hilft das Abkleben mit Klebeband. Ein Türschloßenteiser sollte nach jeder Autowäsche in das Türschloss gesprüht werden.
Scheibenwischerblätter:
Die Scheibenwischer bei Frostgefahr grundsätzlich hochstellen oder eine Pappe unterlegen. Bei schmuddeligem Wetter öfter mal das Wischergummi reinigen. Ziehen Sie dazu einfach das Gummi über einen sauberen, nassen Lappen oder durch ein angefeuchtetes Papiertuch. Defekte Wischergummis austauschen.
Scheibenwaschanlage:
Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Scheibenwaschanlage und füllen Sie bei Bedarf ein entsprechendes Scheibenreinigungs- und Frostschutzmittel nach. Sommerscheibenreiniger müssen unbedingt vorher entfernt werden, sonst gibt es einen Schmierfilm.
Scheiben reinigen:
Saubere Scheiben beschlagen weniger. Für die Reinigung der Frontscheibe brauchen Sie nur wenige Minuten, ein Papiertuch (Küchenrolle) und einen guten Scheibenreiniger.
Türgummis und Dichtungen:
Gegen das Zufrieren von Gummileisten hilft ein Spezialstift. Dieser kostet ca. 2,50 € und wirkt Wunder. Alternativ kann Talkumpuder, Vaseline oder Hirschtalg gute Dienste leisten.
Fußmatten:
Fußmatten regelmäßig zum Trocknen herausnehmen. Das verhindert unerwünschte Feuchtigkeit und beschlagene Scheiben. Gummifußmatten lassen sich mit wenigen Handgriffen schnell und einfach reinigen: Saugen Sie die Gummimatten ab, anschließend mit einem Tuch abwischen und nochmals absaugen.
Feuchtigkeit im Fahrzeug:
Vermeiden Sie Feuchtigkeitsansammlungen. Lüften Sie das Fahrzeug regelmäßig. Entnehmen Sie feuchte Gegenstände oder Kleidungsstücke sofort nach der Fahrt.

 

November 2016

Der Gewinner des Satz Reifens von Nokian Tyres von der Verlosung bei unserer Eröffnungsfeier steht fest:
100_0087
Der glückliche Gewinner Klaus-Peter Kettler aus Lemförde bei der Preisübergabe durch Thomas Friedrich und Heinz Wessel.

 

Oktober 2016

Autolack schützen – Schäden in den Wintermonaten vorbeugen

Winter +  Winterreifen = klare Sache!

Doch denken Sie auch an den Lack Ihres Auto´ s!

Nicht nur uns Menschen stellt der Winter vor eine Belastungsprobe. Auch Autos, besonders der Lack, leidet unter Kälte, Feuchtigkeit und besonders Streusalz.

Durch das Streusalz werden feine Furchen in die Außenhaut des Autos gerissen. Langfristig führt dies zu Korrosionen. Trocknet die Nässe mit dem Salzgemisch an Ihrem Auto, setzt sich dies als weiße Schicht auf Ihrem Auto ab – der Lack wird dadurch nach und nach abgeschmirgelt.

Um Schäden langfristig zu verhindern, ist eine Politur nach einer gründlichen Autowäsche angebracht.
Bei unserem Waschprogramm „Protect & Shine“ schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.
Nach einer gründlichen Hand- Vor- Wäsche wird Ihr Auto in dem Waschprogramm "Protect & Shine" optimal für die bevorstehende Politur gereinigt. Am Ende des Waschgangs wird die Politur "Protect & Shine" auf Ihr Fahrzeug aufgetragen und durch die Walzen der Waschanlage einmassiert. Die Politur verbindet und verdichtet sich mit dem Lack und Ihrem Fahrzeug wird dadurch einen langanhaltenden brillanter Diamantglanz verliehen.

Zusammen mit den passenden Winterrreifen ist Ihr Auto dann startklar für die kalte Jahreszeit!

Kommen Sie zu uns, wir beraten Sie gern!

Der Tagesspiegel hat für Euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst, warum und wie oft man in der Winterzeit sein Auto waschen sollte.
Zum Artikel gehts hier entlang
 

 

Oktober 2016

Format: DIN A4 quer

Hier geht es zum kompletten Testbericht

 

September 2016

Ab 01.10.2016 ändern wir die Öffnungszeiten unserer Waschanlage auf Winterbetrieb.
Wir haben dann wie folgt für Euch geöffnet:

Montag – Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

September 2016

Die diesjährige Wash & Check-Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates findet zum ersten Mal auch bei uns statt.

Am Freitag, 30.09.2016 und Samstag, 01.10.2016 wird euer Auto nicht nur gewaschen, sondern gleichzeitig die Reifen kostenlos auf qualität geprüft.

Das Wash & Check-Team vertritt den Deutschen Verkehrssicherheitsrat, informiert euch an der Waschanlage über Reifensicherheit und überprüft eure Reifen kostenlos.

Details findet Ihr unter folgendem Link:

http://reifenqualitaet.de/washcheck/

Online-Banner

August 2016

Die Eröffnung der neuen Halle rückt näher. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
 Eröffnung am: Samstag, 03.09.2016 ab 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Am Tag der Eröffnung:

Reisemobilzubehör-Präsentation von
Logo Linnepe jpg  EundP
und weiteres Zubehör durch
Logo
Reifenpräsentation von
tyres_colour_cmyk_nega

Es gibt Kinderanimation, Bratwürstchen, Getränke uvm.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!!!

 

Mai/Juni 2016

Wir bauen für euch! In Kürze entsteht bei uns auf dem Gelände eine PKW-Transporter-Waschanlage für Fahrzeuge bis max. 2,40m breite und max. 2,50m Höhe mit Vorwäsche und Unterbodenwäscher.
Als weiteres Angebot bieten wir euch in Kürze Innen- und Außenaufbereitungen an.
In unserer neuen Halle werden wir ausserdem eine Werkstatt für Reisemobile einrichten, wo wir Zubehör Rund ums und im Reisemobil anbieten werden.

Aktuelle Bilder vom Bau findet ihr hier.
Wir arbeiten mit vielen Namenhaften Firmen der Reisemobilbranche zusammen.

Wir freuen uns auf die neuen Aufgaben und euch mit unseren weiteren Angeboten begrüßen zu können.

 

November 2015

 

Pkw-Radwechsel: Auswuchten muss sein!

 

Autofahrer, die in den kommenden Tagen und Wochen ihre Pkw wieder auf Winterreifen  umrüsten lassen, sollten ihre Räder beim Wechsel grundsätzlich auswuchten lassen „Es ist ein Irrtum zu glauben, dass eingelagerte Kompletträder beim Radwechsel nicht erneut gewuchtet werden müssen“. „Jede Fahrt über eine Bordsteinkante kann zu einer Unwucht führen, sodass die bei der Erstmontage eingestellten Gleichförmigkeitswerte des aus Reifen und Felge bestehenden Komplettrades sich im Betrieb schnell verschieben – was mit dem bloßen Auge nicht sichtbar ist.“

 

Eine Unwucht des Rades von nur 10 Gramm wirkt durch die Fliehkraft bei einer Fahrt mit 100 Stundenkilometern schon wie ca. 2,5 Kilogramm. Bei 200 km/h strapazieren etwa 10 Kilogramm nicht nur Rad und Reifen, sondern auch Radlager, Achsaufhängung und Karosserie. Die Folgen:

  • Die Kontaktfläche zwischen Reifen und Fahrbahn nimmt ab, was zu einem Sicherheitsrisiko führt. Bei erhöhten Restunwuchten und hohen Geschwindigkeiten besteht die Gefahr, dass der Fahrer unkontrollierte Lenkbewegungen ausführt.
  • Hinzu kommt, dass die Fahrzeugunruhe mit Erhöhung der Geschwindigkeit steigt. Lenkradzittern und Fahrzeugvibrationen beeinträchtigen dann den Fahrkomfort.
  • Aufgrund der permanenten Krafteinleitung reduziert sich zudem die Lebensdauer der Achs- und Karosseriebauteile.

 

„Einbußen in punkto Fahrkomfort, -sicherheit und Fahrzeuglebensdauer sind also quasi vorprogrammiert, wenn nicht zumindest regelmäßig beim Radwechsel die Räder wieder auf optimale Laufruhe geprüft und eingestellt werden“, und weist darauf hin, dass alle deutschen Automobilhersteller in der Vergangenheit wiederholt erklärt haben, dass das regelmäßige Auswuchten aller vier Räder technisch notwendig ist.

 

„Wer hier spart, spart ganz klar an der falschen Stelle“. Denn Unwuchten an der Bereifung sind nicht nur ein schlummerndes Sicherheitsrisiko, sondern durchaus auch ein Kostenfaktor! Echte Sparfüchse rechnen anders: Bei uns kostet das Auswuchten 5,-€ pro Rad. Wer das regelmäßig investiert, fährt auf Dauer günstiger als wenn sein fahrbarer Untersatz schneller verschleißt.“

Juni 2015

GTÜ-Test Sommerreifen 2015

Hier gehts zum gesamten Test

 

April 2015

Der neue Nokian zLine Sommerreifen 2015 – sporty, cool performance für Zentral Europa

März 2015

Nokian Sommerreifen 2015 Testsieger bei ADAC, Autobild, OFFROAD, Autozeitung und vielen mehr.

Ausgezeichnet wurde der Nokian Line (Kleinwagen, Fahrzeuge der Mittelklasse bis obere Mittelklassefahrzeuge),

der Nokian Line SUV (spezieller Reifen für SUVs mit mittlerer Motorisierung),

der Nokian zLine SUV (spezieller Reifen für SUVs mit starker Motorisierung),

und der Nokian zLine (Fahrzeuge der Oberklasse und Fahrzeuge mit starker Motorisierung)

Hier geht es zu den Testberichten der neuen Sommerreifen 2015

Februar 2015

 

GTÜ Sommerreifentest 2015: Gute Pneus sind ihr Geld wert.

Zwölf Reifen der populären Größe 205/55R16 für die Kompaktklasse im harten Praxischeck

Hier gehts zum kompletten Testbericht der GTÜ

 

GTÜ-Test: Billigreifen können lebensgefährlich sein

Hier gehts zum Test der GTÜ

 

Januar 2015

 

tyres_colour_cmyk_nega

Testsieger Nokian-Reifen

Hier geht es zu den Tests

   

Aramid_Seitenwand

 

Quelle: www.nokiantyres.de